IG Agrarstandort Schweiz

IG Agrarstandort Schweiz (IGAS)

IGAS – eine Plattform der ganzen Land- und Ernährungswirtschaft. Landwirte, Käserinnen, Händler, Konsumentinnen etc. tauschen sich aus. Unbequeme Themen haben Platz: Markt- und Nachhaltigkeitsdefizite oder das ungeklärte Verhältnis zu unseren europäischen Nachbarn. Die IGAS bekennt sich zum Agrarstandort Schweiz und zu einer selbstbestimmten, cleveren Annäherung an interessante ausländische Märkte.

Mehr erfahren

Ernährungsrelevant

«Die Schweizer Landwirtschaft – und damit auch der Obstbau – ist ernährungsrelevant», schreibt Jimmy Mariéthoz, Direktor des Schweizer Obstverbandes in der BauernZeitung vom 24. April. Recht hat er!

Weiterlesen

Aktuelle Meldungen

7. Januar 2020

Globaler Handel reduziert Armut – wirklich?

Zu dieser plakativen Frage nehmen SECO und IGAS Stellung. Pro und Kontra, aber inhaltlich doch sehr nahe. Zum Thema kann eigentlich nur differenziert oder gar nicht Stellung genommen werden.

Weiterlesen
18. Oktober 2019

Konstruktive Gespräche und ein dynamischer Bundesrat

Am traditionellen Herbstanlass der IGAS konnten sich 60 Vertreter der Schweizer Land- und Ernährungswirtschaft mit Bundesrat Guy Parmelin über die aktuellen Handelsabkommen und die Agrarpolitik 22+ austauschen.

Weiterlesen
24. August 2019

Nur vorbildliche Umsetzung schafft die notwendige Akzeptanz

Für eine seriöse Beurteilung des Mercorsur-Abkommens fehlen noch Informationen. Bei cleverer Umsetzung scheinen die jährlich gewährten Konzessionen an Importmengen für den Rindfleischsektor verkraftbar zu sein.

Weiterlesen